Corona

Die Pandemie belastet Schülerschaft, Eltern und Lehrkräfte extrem: Unsicherheit, Einsamkeit, Überforderung bringen zahlreiche psychische Probleme mit sich.

Die politisch Verantwortlichen auf den Ebenen der Länder und des Bundes wollen zum Wohle der Kinder und Jugendlichen den Präsenzunterricht im Schuljahr 2021/22 dauerhaft gewährleisten.

Das ist richtig! Der Präsenzunterricht muss auch mit der Omikron- und allen zukünftigen Varianten des Virus durchgängig ermöglicht werden!

Die Sicherheit der Schülerschaft und des Lehrpersonals ist in einem hohen Maß gewährleistet, wenn es eine Maskenpflicht gibt und drei Tests pro Woche durchgeführt werden.

Darüber hinaus fordert fidel die umgehende Anschaffung von insgesamt 650.000 Raumluftfiltern für alle Klassen- bzw. Unterrichtsräume.

Aktuell gibt es nur sehr begrenzte Förderangebote aus dem Bundeswirtschaftsministerium und den Ländern für Raumluftfilter. Ihnen ist eines gemeinsam: Die Beantragung der Fördermittel und die Realisierung sind umständlich, personal- und zeitintensiv.

fidel fordert eine deutliche Vereinfachung der Planungs- und Umsetzungszeiten.

Bund und Länder die Schulträger – Städte, Gemeinden und Kreise – mit gebündelter Finanzkraft unterstützen, um für die flächendeckende Installierung der professionellen Luftfilteranlagen zu sorgen.

Dazu müssen Planung und Umsetzung, von der Einholung der Angebote, Bestellung, Finanzierung, Auslieferung, Installierung bis zur Inbetriebnahme schnell und zentral geregelt werden.

Wir erwarten hierzu von allen politisch Verantwortlichen auf Bundes- und Länderebene, eine Task-Force zu etablieren. Nur mit Unterstützung dieser kann ein störungsfreies Schuljahr 2021/22 durchgängig gesichert und Bildungsgerechtigkeit gewährleistet werden.